Herzlich Willkommen

 Liebe Eltern und liebe Schülerinnen und Schüler,

Die aktuelle Situation erfordert das Tragen der Maske ab der Hauptstufe (Klassen 5-9) auch im Unterricht. (Hier klicken für die Informationsseite des Landes). Weiterhin sind Kinder in der Grundstufe (Klassen 1-4) nicht verpflichtet Masken in der Schule zu tragen.

Hier finden Sie Hinweise zum Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen:

     Handreichung_Schnupfen (als PDF)

Beachten Sie bitte auch die Bestimmungen über Risikogebiete.  Sollten Sie in einem Risikogebiet gewesen sein, beachten Sie den Elternbrief Risikogebiete.

Sehr wichtig: Bitte geben Sie diese ausgefüllte Gesundheitsbestätigung mit!

Erklärung Erziehungsberechtigte nach Corona (als PDF)

Liebe Eltern,

das Corona-Virus wird uns noch weiter im neuen Schuljahr beschäftigen.

  • Für die Schüler*innen in den Klassen 5 bis 9 wird das Abstandsgebot im Klassenzimmer aufgehoben. Das Land verpflichtet die Schüler*innen in diesem Zusammenhang jedoch, im Schulgelände, in den Fluren und in den Toiletten einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Dies gilt nicht  im Unterricht.
  • Am ersten Schultag nach den Sommerferien müssen Sie eine Gesundheitsbestätigung für Ihr Kind an die Schule geben.
  • Bitte beachten Sie dringend die aktuellen Reisehinweise des RKI (www.rki.de), wenn Sie auf Reisen waren. Wenn Sie in einem der Länder waren, die als Risikogebiet gelten, müssen Sie in eine zweiwöchige Quarantäne oder einen negativen Corona-Test vorlegen.
  • Um das Infektionsrisiko für die Schüler*innen sowie für die Lehrkräfte möglichst gering zu halten, ist es wichtig, dass am Schulbetrieb keine Personen teilnehmen, die sich möglicherweise mit dem SARS-CoV-2 Virus infiziert haben. Ausgeschlossen von der Teilnahme sind deshalb Personen:
    • die in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem Kontakt mit einer infizierten Person noch nicht 14 Tage vergangen sind oder
    • die Symptome eines Atemwegsinfekts oder
    • erhöhte Temperatur oder
    • Störungen des Geruchs- und Geschmackssinns aufweisen.

Wir freuen uns auf das neue Schuljahr 2020/21!

Ihre

Sabine Müller

Sonderschulrektorin

Elternbrief Corona (als PDF)

———————————————


Die Schule am Steinhaus Besigheim begrüßt Sie aus dem schönsten Weinort Deutschlands.
CE0A8894[1]

Wir sind das Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum  Förderschwerpunkt Lernen der Stadt Besigheim und der umliegenden Gemeinden. Wir unterrichten, diagnostizieren und fördern Kinder und Jugendliche von Klasse eins bis neun mit festgestelltem sonderpädagogischen Förderbedarf imSchülerherz Bereich Lernen. Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit ist der Ausbau einer inklusiven Beschulung mit unseren Kooperationsschulen.

Zusätzlich sind wir über den Sonderpädagogischen Dienst in die diagnostische Begutachtung eingebunden. Der frühste Ansatzpunkt könnte bereits im Kindergartenalter durch die Frühförderung erfolgen.

Sie suchen einen spannenden und abwechslungsreichen Job?

Neueste und besondere Projekte: